Weltenburger Asam Bock


Weltenburg ist die älteste Klosterbrauerei der Welt und braut nachgewiesen seit anno 1050 Bier im Kloster Weltenburg. Mit seinen 6,9 % Alkoholgehalt ist der Asam Bock der stärkste Gerstensaft aus der Weltenburger Familie. Der malzig-aromatische Doppelbock verströmt leichte Röstaromen, die den Duft intensivieren, und eine Kaffeenote erahnen lassen. Freunde und Kenner schätzen ihn besonders wegen seines kräftig-süßen, sehr aromatischen und bis zum Abgang anhaltenden Geschmacks. Auch international erfreut sich der Asam Bock größter Beliebtheit, genauso wie seine Namensgeber, die barocken Maler und Baumeister Cosmas-Damian und Egid Quirin Asam. Dies liegt nicht zuletzt an der hohen Qualität des Bieres, was sich auch in den unzähligen gewonnen Prämierungen zeigt, die DLG Medaille in Gold und den weltweit anerkannten European Beer Star in Silber. Als ganzjährig verfügbare Klosterspezialität erfreut es sich zunehmender Beliebtheit und wird mittlerweile aus dem Kloster Weltenburg in nahezu 30 Ländern der Welt transportiert. 

Brauerei Bischofshof

Die Brauerei Bischofshof e. K., gegründet im Jahre 1649, ist mit dem „Bier das uns zu Freunden macht“ eine in Regensburg, UNESCO-Welterbe seit 2006, befindliche Stiftungsbrauerei. Sie steht im Eigentum der Diözese Regensburg und überzeugt durch international prämierte Biersorten. Wasser, Malz, Hopfen und Hefe – das sind die vier altbekannten Zutaten von echtem, bayerischem Bier. Doch in Bischofshof steckt viel mehr als nur vier Zutaten! Die Brauerei im Regensburger Stadtwesten ist ein bedeutender Förderer von Kultur, Sport und Sozialem in der Region. Den Bischofshoferern, wie sich die 85 Mitarbeiter der Erfolgsbrauerei selbst bezeichnen, ist es sehr wichtig, nicht nur ausgezeichnete Biere mit Zutaten aus der Region zu brauen, sie engagieren sich auch für ihre Heimat. Sowohl im kulturellen wie im sportlichen, gesellschaftlichen und vor allem sozialen Leben setzt sich Bischofshof für ihre Heimat ein. Durch eine Vielzahl wohltätiger Spenden an kulturelle, sportliche und soziale Einrichtungen wird Bischofshof ihrem Credo „das Bier, das uns zu Freunden macht“, gerecht und stellt ihre Heimatliebe unter Beweis. Auf diese Weise kann auch jeder Einzelne durch sein Bekenntnis zu den Regensburger Bierspezialitäten einen Beitrag leisten, Regensburger Kultur, Sport, Wirtschaft und Soziales zu erhalten und mitzuhelfen, dass Bischofshof-Bier bleibt, was es ist: reinster Regensburger Biergenuss mit vier Zutaten und einem riesen Schluck Heimatliebe.

Klosterbrauerei Weltenburg

Die Klosterbrauerei Weltenburg, im Eigentum der Weltenburger Benediktinerabtei stehend, wird seit 1973 von der Brauerei Bischofshof als GmbH in Personalunion geführt. Die technischen Anlagen wurden seitdem auf den modernsten Stand gebracht. Sie ist die älteste Klosterbrauerei der Welt seit anno 1050 und braut nach wie vor nach Tradition der Benediktinermönche. Das Kloster Weltenburg wurde Anfang des 7. Jahrhunderts vom Abt Eustasius gegründet, vom heiligen Bonifatius in ein Benediktinerkloster umgewandelt und von Herzog Tassilo zur Abtei erhoben. Weltenburg, das älteste Kloster Bayerns, wurde zur Missionszentrale für diese Region. Die ersten Hinweise auf eine Brauerei im Kloster Weltenburg  finden sich im Weltenburger Nekrologium, in dem vermerkt ist, dass 1035 der Braumeister starb. Eine weitere wissenschaftlich anerkannte Quelle ist ein protokollarischer Eintrag im über 900 Jahre alten „Libellus Traditionum“ aus der Zeit kurz nach oder vor 1050. Die Klosterbrauerei Weltenburg kann damit zu Recht als die älteste Klosterbrauerei der Welt bezeichnet werden. Die besondere Güte der Weltenburger Klosterbiere wird garantiert durch das nitratarme Brauwasser und die gleichmäßige, bis zu drei Monate währende Lagerung in vierzig Metern unter der Erde liegenden uralten Felsenkeller. Die Biere der Brauereien Bischofshof und Weltenburg sind in derzeit 29 Ländern der Welt verfügbar: von Brasilien bis Australien.